3. Kulturmanagement-Workshop: Marketing in Kulturbetrieben

    Dieses Jahr wird unserer Kulturmanagement-Workshop den Aspekt „Kulturmarketing“ näher beleuchten. Nach einem Einstiegsvortrag, der in die Thematik einführen wird, könnt Ihr in einem von vier verschiedenen Panels an der Planung eines Projekts teilnehmen und außerdem wichtige Einblicke in den Alltag und die Aufgabenbereiche von verschiedenen Institutionen gewinnen! 

    Wann?Freitag, den 28. April 2017 von 10 bis 15 Uhr
    Wo?O 145 (Einstiegsvortrag um 10 Uhr)
    Wie?Anmeldung unter Angabe des gewünschten Panels bis 26. April an: kulturmanagement@artes-liberales-ev.de


    Für Snacks und Getränke ist gesorgt!

    Wir bedanken uns bei unseren Partnern ABSOLVENTUM und dem Dekanat der Philosphischen Fakultät!

    Nachstehend findet Ihr die ausführlichen Informationen zum Einstiegsvortrag und den 4 Panels:


     ***Der Einstiegsvortrag***

    Zunächst beginnt der Workshop mit einem Impulsvortrag von Dr. Frank Thomas Lang (Staatsanzeiger) zum Thema „Presse- und Öffentlichkeitsarbeit als wesentliches Element des Kulturmarketings". Texte interessant und gleichzeitig informativ verfassen: Diese Balance zu finden, ist Aufgabe der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit. Eine Anforderung, die natürlich auch im Kulturbereich gilt, vor allem im Kulturmarketing. Doch was genau versteht man unter diesem Begriff? Der Einstiegsvortrag liefert hierzu mögliche Antworten und geht ausführlicher auf die Herausforderungen der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit in Kulturbetrieben ein.


     ***Die Panels***

    Panel A: „Marketing an öffentlichen Kulturinstitutionen – Chancen und Herausforderungen im Kulturmarketing (am Beispiel des Staatstheater Nürnberg)“

    Anhand verschiedener Fallbeispiele sollen Chancen und Herausforderungen des Kulturmarketings diskutiert werden und besprochen werden, inwiefern diese speziell für den Bereich des Theaters relevant sind.

    Referentin: Sophia Mohr (Staatstheater Nürnberg)



    Panel B: „Alternative Marketingstrategien im Kulturbetrieb: Not oder Tugend? Am Beispiel der Biennale für aktuelle Fotografie“ 

    In diesem Panel geht's um die erste Biennale für aktuelle Fotografie „Farewell Photography“, welche sich mit der Medialität von Fotografie sowohl in der Gegenwart als auch im Rückblick auf die Geschichte beschäftigt. Hier gilt es eine bestehende Werbekampagne für Instagram kritisch auszuwerten und eine alternative Kampagne zu entwickeln sowie über weitere Maßnahmen zu beraten – immer unter Berücksichtigung der Frage, ob diese Maßnahmen nur aus der Not (oftmals mangelnde finanzielle Mittel im Kulturmarketing) gewachsen sind oder gar neue Chancen bereit halten.

    Referentin: Franziska von Plocki (Biennale für aktuelle Fotografie)



    Panel C: „Fest im Sattel: PR und Marketing für die Ausstellung 2 Räder – 200 Jahre“

    Fast 14 Kilometer lang war die allererste Radtour der Welt vor 200 Jahren: von Mannheim aus in Richtung Schwetzingen und zurück fuhr Karl Freiherr von Drais am 12. Juni 1817 mit seiner Erfindung, der Laufmaschine. Dieser Ausflug mit dem Vorläufer des Fahrrades gilt als die Geburtsstunde der individuellen Mobilität. In Panel C werden die Marketing und PR Aktivitäten zu dieser spannenden Ausstellung besprochen und diskutiert. Anschließend soll eine eigene Marketingmaßnahme in Kleingruppen erarbeitet werden.

    Referentin: Ljerka Pap (Technoseum)

    Achtung: Panel C muss leider ausfallen, da die Referentin aus beruflichen Gründen kurzfristig absagen musste! Alle Teilnehmer, die sich bereits für das Panel angemeldet haben, wurden benachrichtigt und können sich problemlos für eines der anderen Panels anmelden!



    Panel D: „Vorbereitung und Durchführung einer Pressekonferenz“

    Ihr wolltet schon immer wissen wie eine Pressekonferenz konzipiert wird? Dann seid Ihr hier richtig! Ihr entwerft für ein anstehendes Ausstellungsprojekt ein Konzept für eine Pressekonferenz, damit die Ausstellung ein voller Erfolg wird!

    Referentin: Sabine Karle-Coen (Historisches Museum der Pfalz Speyer)

    Wir freuen uns auf Euer Kommen!