Unsere Veranstaltungen im FSS 2018

7. März 2018: Unser erster "Wohin denn ich?" - Vortrag zum Thema "Geisteswissenschaftler - oder die Kunst, sich immer wieder neu zu erfinden" von Waltraud Gehrig. Sie ist Spezialistin für interkulturelle Kommunikation und interkulturelles Management mit Fokus auf den östlichen Kulturkreis. Mehr Infos zu unserer Referentin findet ihr HIER (19 Uhr,EW 151).

Glaubt immer an euch und versucht nicht, so wie alle anderen zu sein - dann kommt der Erfolg von selbst. Das ist nur eine der vielen Botschaften, die uns Waltraud Gehrig, Expertin für interkulturelle Kommunikation und interkulturelles Management, bei unserem ersten "Wohin denn ich"-Vortrag in diesem Semester mitgegeben hat. Viele liebe Grüße und ein herzliches Dankeschön für den Vortrag!

                                     

                               

                                                           


11. April 2018: Unser Zweiter "Wohin denn ich?" - Vortrag von Lars Repp, McKinsey.

"Als Sozial- und Geisteswissenschaftler zur Managementberatung?" war das Thema unseres nächsten Wohin denn ich-Vortrags.

Dazu hat Lars Repp, der im Berliner Büro der Managementberatung der Firma McKinsey tätig ist, einen Vortrag zu seiner Arbeit gehalten. Seit 2014 berät er dort überwiegend Institutionen des öffentlichen und sozialen Sektors, zudem Klienten aus dem Bereich Erneuerbare Energien.

Vor seinem Einstieg bei McKinsey sammelte er Erfahrungen bei der Grameen Bank in Bangladesh, bei Raue LLP in Berlin und als selbstständiger Berater für Wirkungsmessung in sozialen Organisationen. Er studierte International Affairs an der Universität St. Gallen und Soziologie an der University of Cambridge. Herzlichen Dank für den interessanten Vortrag!


                                    

                                                              

 16. Mai 2018: Dritter "Wohin denn ich?" - Vortrag von Jessica Thoms-Adam, Burson-Marsteller, Technologie Kommunikation in 19 Uhr,EW 151 Ein letztes Mal in diesem Semester ludt Artes-Liberales alle Geistes- und Sozialwissenschaftler zu einem spannenden Vortrag ein. Referieren wird Jessica Thoms-Adam zum Thema "Arbeiten in einer PR-Agentur: Vielfalt ist Alltag!".

Jessica Thoms-Adam arbeitet seit 2005 bei Burson-Marsteller und leitet das deutschlandweite Technologieteam an den Standorten Berlin, Frankfurt und München. Sowohl in der B2B, als auch in der B2C Kommunikation reicht ihre Expertise von strategischer Beratung, Medien- und Messaging Trainings, Krisensimulation bis hin zur Umsetzung von nationalen und internationalen PR-Kampagnen.

Zuvor war Jessica in einer internationalen PR-Agentur in der Region Frankfurt am Main tätig. Als Leiterin eines kleinen PR-Teams sowie verschiedenen Kundenaccounts arbeitete Sie an der Schnittstelle von Kunden und deren regionalen Außenstellen in Ost-Europa. Sie absolvierte ein Studium der Kommunikationswissenschaften, Germanistik und Romanistik an der Universität Mannheim und in Palermo. Vielen herzlichen Dank für den interessanten Vortrag und die vielen Anekdoten!